Fabellehre zur Finanzierung in schwierigen Zeiten

img

Nachrichten - 03 Juli 2020

In diesem Artikel befassen sich Ralf Schamuhn, Head of Relationship Management (Commercial Finance) und Dirk Bunkenburg, Head of Relationship Management (Lease) mit dem Nutzen des Asset Based Lending in diesen turbulenten Zeiten und mit der Frage, wie diese flexible Form der Finanzierung Unternehmen, die dem Sturm standhalten wollen, helfen kann.

In Äsops Fabel von der Eiche und dem Schilfrohr fällt ein mächtiger Sturm den kräftigen Baum, aber das Schilfrohr biegt sich im Wind und übersteht den Sturm. Für Unternehmen, die sich fragen, wie sie diese stürmische Zeit, in der sich die Weltwirtschaft derzeit befindet, überstehen und sogar prosperieren können, hält diese Fabel eine wertvolle Lehre bereit.

Die Coronavirus-Pandemie hat auf der ganzen Welt menschlichen und wirtschaftlichen Schaden angerichtet. Auch wenn die Maßnahmen zur sozialen Distanzierung beginnen, in einzelnen Ländern „die Kurve der Neuinfektionen abzuflachen“, bedeuten Nachrichten über mögliche Ausbrüche einer zweiten Welle in Ländern, in denen die Corona-Maßnahmen gelockert wurden, dass die Aussichten auf eine Rückkehr zum „normalen Geschäftsleben“ weiterhin ungewiss bleiben.


Unabhängig davon, ob Unternehmen schon vorab Maßnahmenpläne für Pandemien entwickelt hatten oder nicht, erweist sich die Umsetzung dieser Pläne oftmals als eine schwierige Aufgabe. Daher war es vielleicht unvermeidlich, dass sich die meisten Management-Teams anfangs auf reine Reaktionshandlungen konzentrieren mussten und ihre Aufmerksamkeit insbesondere auf Zahlungen und Ausgaben richteten, auch um wertvolle liquide Mittel zu sichern.

Unglücklicherweise mussten viele Unternehmen ihre Türen ganz schließen, noch bevor ein Ende der Krise absehbar ist. Andererseits etablieren viele andere Unternehmen – da wir uns nun im dritten Monat mit Heimunterricht, Home Office und produktiven Telefonkonferenzen befinden – bereits neue Normen.

Wir beobachten, wie Kunden Wege finden, ihr Geschäft wieder auf ein gewisses Niveau zu heben. Andere erleben sogar eine steigende Nachfrage, zum Beispiel durch neue Aufträge aus der Gesundheitsbranche oder die Konzentration auf knappe einheimische Konsumgüter.
Gerade dort, wo liquide Mittel ein dringliches Problem bleiben, wird immer deutlicher, wie wichtig es ist, sicherzustellen, dass Unternehmen auf alle Eventualitäten vorbereitet sind – auch wieder auf einen Aufschwung. Asset Based Lending (ABL) eignet sich ideal dafür, Unternehmen in schwierigen Zeiten zu unterstützen und sicherzustellen, dass die Unternehmen darauf vorbereitet sind, dann von einem Nachfrageschub zu profitieren.

Die richtige Einstellung und ABL
Asset Based Lending kann Unternehmen, denen es gelingt, ihre Geschäftstätigkeit aufrechtzuerhalten und dem aktuellen Sturm zu trotzen, schnellen Zugang zu Barmitteln bieten, wenn Forderungen, Lagerbestände oder langlebige Sachanlagen als Sicherheit zur Verfügung stehen. Der wahre Vorteil von Asset Based Lending liegt jedoch in der Fähigkeit, flexibel auf die Nachfrage reagieren zu können.

Zum Beispiel wird unerwartet ein neuer Auftrag vergeben oder ein Großkunde meldet sich nach längerer Zeit wieder, aber viele Ihrer Mitarbeiter sind beurlaubt oder Ihre Rohstoffe gehen zur Neige. Hier kann ABL Ihnen das erforderliche Betriebskapital zur Verfügung stellen, um sicherzustellen, dass Sie diese Gelegenheit nutzen können.

Allzu oft überstehen Unternehmen eine Rezession, um danach vielleicht doch zu scheitern, da sie den anschließenden Aufschwung nicht nutzen können. Sie haben einfach keine Liquiditätsreserven, die sie bei einem Anstieg der Nachfrage einsetzen können. Traditionelle Formen der Kreditvergabe hinken einem solchen Aufwärtstrend häufig hinterher. Mit flexiblen Finanzierungsformen wie Factoring, Lagerfinanzierung oder Leasing wird jedoch die notwendige Liquidität freigesetzt, wenn die Nachfrage steigt, ihr Debitorenbuch und ihr Warenbestand anwachsen oder Maschinen für neue Aufträge angeschafft werden müssen. Das stellt sicher, dass Unternehmen dann die nötige Schlagkraft haben, um auf der Welle des Aufschwungs mitzureiten.
Es bestehen kaum Zweifel, dass die Welt, in die wir eintreten, eine ganz andere sein wird als die Welt, die wir vorher kannten. Lieferketten müssen neu überdacht werden, Arbeitspraktiken haben sich möglicherweise für immer geändert – sogar das Wesen der Globalisierung an sich könnte in Frage gestellt werden.

Sicher ist im Augenblick nur, dass Nichts sicher ist. Jetzt ist daher der ideale Zeitpunkt, eine Partnerschaft mit einem Finanzierungsunternehmen einzugehen, das in der Lage ist, Sie in diesen schwierigen Monaten und in der anschließenden Aufschwungphase aus einer Hand zu unterstützen. Dies ist vergleichbar mit Äsops Schilfrohr, das sich im Wind biegsam zeigte. Turbulenzen, die zur Zeit verheerende Auswirkungen auf unsere Wirtschaft haben, gehen an Unternehmen, die in diesen stürmischen Zeiten die Flexibilität von Factoring, Lagerfinanzierung oder Leasingfinanzierungen nutzen konnten, zwar nicht unbedingt spurlos vorüber. Diese Unternehmen werden jedoch in der bestmöglichen Position sein, um durchzuhalten und letztlich Erfolg zu haben.