Case Study - Produzierendes Unternehmen

img

Nachrichten - 07 Oktober 2020

Erfahren Sie hier, wie wir über eine Full-Service-Factoring-Lösung die Liquiditätssituation bei einem unserer Kunden direkt optimieren und somit seine Marktposition weiter ausbauen konnten. Besonders freut uns, dass dieses Unternehmen durch seine Projekte einen entscheidenden Beitrag zur Nutzung von regenerativen Energien leistet.

Herausforderung

Das Umlaufvermögen ist für viele Unternehmen der Schlüssel zum Unternehmenserfolg. Insbesondere für produzierende Unternehmen aus dem Montage- und Infrastrukturbereich liegt hier oft ein limitierender Faktor. Zum einen sind diese Unternehmen meist Teil eines größeren Netzwerks aus Auftraggebern und Lieferanten, deren Erfolge substanziell voneinander abhängig sind. Zum anderen werden auf Kundenseite häufig längere Zahlungsfristen vereinbart, da diese selbst ihre Liquidität während eines laufenden Projekts absichern müssen.

Unser Kunde – ein Hersteller von Zubehör für Solarparks – hat einen umfangreichen neuen Auftrag mit einer 180-tägigen Zahlungsfrist vereinbart, was eine höhere Inanspruchnahme der unternehmenseigenen Liquidität erforderte. Zudem bestand die Herausforderung, dass für diesen Auftrag die Absicherung mittels Warenkreditversicherung als auch ergänzende Lösungen deutlich überschritten wurde.

 

Lösung

Unsere Aufgabe sehen wir darin, unseren Kunden als Sparringspartner mit unserer Expertise jederzeit zur Seite zu stehen. Der oben beschriebene Fall ist ein perfektes Beispiel dafür. Für die Umsetzung des gesamten Großprojekts stellten wir unserem Kunden eine Full-Service-Factoring-Lösung mit Übernahme des Delkredererisikos zur Verfügung, bei der dem Kunden die Forderungen durch uns direkt ausbezahlt und die Liquiditätssituation somit direkt optimiert wurde. Der ganze Vorgang erfolgte mit einem nur sehr geringen Verwaltungsaufwand auf Kundenseite.

Die gesamte Forderungssumme lag jedoch trotz on top vereinbarter Zusatzversicherung oberhalb der Versicherungshöchstgrenze der kundeneigenen Warenkreditversicherung (WKV). Daher haben wir in Ergänzungen zu den Versicherungslösungen eine zusätzliche Ausfallbürgschaft über einen Finanzdienstleister mit in die Strukturierung aufgenommen und konnten somit die höhere Finanzierung im Sinne des Kunden darstellen.

 

Ergebnis

Durch die Strukturierung über Factoring konnte der Kunde auf direktem Weg die notwendige Liquidität generieren, die er für seinen neuen Auftrag benötigte - unberührt von Zahlungszielen. Über den 100%igen Ausfallschutz, den wir gewährleisteten, lag das Delkredererisiko bei uns. Ein weiterer Vorteil des Factoring ist der Bilanzierungseffekt, so dass der Kunde seine Bilanzstruktur und damit wichtige Finanzkennzahlen des Unternehmens deutlich verbessern konnte.

Die Lösung von ABN AMRO Commercial Finance war optimal, um unseren Kunden auch in Zukunft gut aufzustellen und seine Marktposition weiter auszubauen. Es war für uns eine große Freude, dieses Unternehmen zu unterstützen, das durch seine Projekte einen entscheidenden Beitrag zur nachhaltigen Energieerzeugung und Nutzung von regenerativen Energien leistet.

Kontaktieren Sie uns, um weitere Informationen zu unseren Finanzierungslösungen zu erhalten.